Tierfreunde helfen Tieren in Not e.V.

Goetheweg 127     09247 Chemnitz OT Röhrsdorf
Tel. 03722 -       5927040

Zuhause gesucht bei Tierfreunden

Sam


Der erst 1 Jahr junge Labradorrüde Sam wurde im Tierheim abgegeben, weil die Familie mit dem Hund und den 3 kleinen Kindern völlig überfordert war. Sam zeigt sich im Tierheim als sehr lieber, aufgeweckter und verspielter Rüde, welcher auf jeden Fall noch erzogen werden muss. Er sucht die Nähe und Zuwendung des Menschen und versteht sich auch mit Artgenossen. Sam ist sowohl als Anfänger- aber auch Familienhund geeignet, er sucht ein Zuhause wo er gefordert und ausgelastet wird. 

Charly


Seine Schönheit überzeugt! Finden Sie nicht auch? Seine Souveränität überzeugt auch! Charly heißt der fesche junge Hundemann, er ist ein kastrierter Bardinomixrüde, 2 Jahre jung und mit seinen rund 65 cm Schulterhöhe (also ein wunderschöner großer Hund) ausgewachsen. Charly kam ins Tierheim, weil sich seine Pflegefamilie aufgrund von Familienzuwachs nicht mehr um ihn kümmern wollte. Er ist ein sehr sportlicher und fröhlicher Schlacks, der nach viel Bewegung und sportlicher Betätigung gerne seine Siesta auf dem Sofa einer eigenen Familie verbringen würde. Die fällige Grunderziehung dürfte für Charly kein Problem sein, da er sehr lernwillig und intelligent ist. Menschen gegenüber ist der bildhübsche Rüde sehr freundlich und aufgeschlossen; ein absolut sozialer und ausgeglichener Charakter, er kann auch gern in eine Familie mit Kindern vermittelt werden. Gerne könnte Charly auch zu einem weiteren Hund vermittelt werden, er ist absolut toll im Umgang mit seinen Artgenossen und versteht sich auch mit Rüden bestens. Also wenn Sie den hübschen Kerl bei sich aufnehmen möchten, dann schreiben Sie uns bitte eine Mail oder kommen Sie Charly zu den Öffnungszeiten besuchen.

Trolla


Neuzugang Trolla lebt erst seit ein paar Tagen in der Tierherberge, sobald wir die Hündin besser kennengelernt haben, werden wir sie ausführlich vorstellen. Zu den Öffnungszeiten kann sie schon besucht werden.

Omara


Neuzugang Omara kam als Fundtier zu uns und sucht nun ein liebevolles Zuhause bei Katzenfreunden.

Mac


Mac ist ein Neuzugang und kam als Fundtier zu uns. Er sucht nun ein liebes Zuhause.

Chaka


Neuzugang Chaka lebt erst seit ein paar Tagen in der Tierherberge, sobald wir sie besser kennengelernt haben, werden wir sie ausführlich vorstellen. Zu den Öffnungszeiten kann sie schon besucht werden.

Troja


Neuzugang Troja lebt erst seit ein paar Tagen in der Tierherberge, wenn wir die Hündin besser kennengelernt haben, dann stellen wir sie ausführlich vor. Ein Besuch zu den Öffnungszeiten ist natürlich schon jetzt möglich.

Kristina


Hallo, ich wohne erst seit kurze in der Tierherberge in Röhrsdorf. Gern können Sie mich besuchen zu den Öffnungszeiten, denn ich suche nun ganz schnell ein eigenes Zuhause.

Indy


Hallo, ich wohne erst seit kurze in der Tierherberge in Röhrsdorf. Gern können Sie mich besuchen zu den Öffnungszeiten, denn ich suche nun ganz schnell ein eigenes Zuhause.

Roland


Hallo, ich wohne erst seit kurze in der Tierherberge in Röhrsdorf. Gern können Sie mich besuchen zu den Öffnungszeiten, denn ich suche nun ganz schnell ein eigenes Zuhause.

Maya


Maya wurde in der Slowakei von ihren Besitzern an einem Brückenpfeiler am Bein auf gehangen, in der Hoffnung, dass das Seil reist und der Hund stirbt. Ja auch solche Methoden gibt es zur „Entsorgung“ eine ungeliebten Hundes. Die hübsche Maya hatte großes Glück, eine Frau beobachtete die Situation und kam der Hündin zu Hilfe. Sie band Maya los und brachte sie in unsere slowakisches Partnertierheim, dort stellte man fest, dass die Hündin auf einmal die Hinterbeine nicht mehr richtig bewegen konnte. Maya wurde geröngt und per MRT untersucht, durch die Strangulierung gab es höchstwahrscheinlich eine Nervenquetschung oder Abriss. Leider konnte sich in der Slowakei niemand um Maya kümmern, sodass die Muskeln der Hinterbeine durch die fehlende Bewegung schon verkümmert waren und die Gelenke steif. Wir hatten uns deshalb entschlossen die erst ca. 1,5 Jahre alte (45 cm große) Hündin zu uns zu holen und sie hier mit Physiotherapie behandeln zu lassen. Maya ist eine Seele von Hund superlieb, verschmust und total anhänglich. Sie hat eine zweite Chance verdient und wir sind guter Hoffnung, dass wir Maya in Zukunft zu einem normalen Leben verhelfen. Wir suchen tierliebe Menschen, bei denen Maya glücklich und alt werden kann. Wer kann Maya ein Zuhause geben, oder möchte Sie mit einer Patenschaft für die Behandlungskosten unterstützen?

Castor


Castor wurde zusammen mit seinem Bruder im Tierheim abgegeben, da sie von einem Wurf Welpen übrig geblieben sind. Er ist jetzt 4,5 Monate alt und wird später eine Schulterhöhe von ca. 50-60 cm erreichen. Seine Mutter war eine Schäferhündin, der Vater ist nicht bekannt, über die genaue Mischung kann deshalb leider keine Aussage getroffen werden. Anfangs ist Castor etwas vorsichtig, ist das Eis jedoch geschmolzen so spielt und tobt er für ihr Leben gern herum und spielt mit den anderen Hunden. Wenn Menschen in der Nähe sind, dann kommt er freudig auf diese zu und hofft ein paar Streicheleinheiten zu erhalten. Er ist sehr gut verträglich, kann gern zu einer Familie mit Kindern oder Katzen vermittelt werden. Da Welpen sehr viel Arbeit in Erziehung und Stubenreinheit machen, sollte man sich die Anschaffung vorher sehr gut überlegen. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit wird man mit Castor einen tollen Wegbegleiter haben.

Pernod


Dieser Prachtkerl möchte nicht mehr im Tierheim sitzen, deshalb suchen wir jetzt für den hübschen Mischlingsrüden ein neues Zuhause. Pernod ist 1,5 Jahre alt und hat eine Schulterhöhe von ca. 50 cm. Obwohl er so ein lieber, anhänglicher und schmusebedürftiger Kerl ist, wurde er von seinen Besitzern im Tierheim abgegeben. Hier leidet Pernod, weil er sich die Aufmerksamen mit den anderen Hunden teilen muss, obwohl er so gern schmust. Mit Artgenossen versteht er sich gut, wobei bei ihm eindeutig die Damenwelt den Vorrang hat. Pernod sucht eine aktive Familie die viel mit ihm unternimmt, damit er endlich wieder Spaß am Leben haben kann. Ein Hund für Stubenhocker ist er definitiv nicht, denn er liebt es an der frischen Luft zu sein. Er ist auch sehr gelehrig und könnte gern zum Hundesport gehen. Also wenn Sie diesen Prachtkerl in Zukunft an Ihrer Seite haben möchten, dann schreiben Sie uns eine Mail oder kommen auf einen Besuch vorbei.

Carlos


Carlos ist ein Cocker Spaniel und nun überlegen Sie, warum ein so hübsches Kerlchen im Tierheim sitzt? Nein, Carlos ist kein Beißer und er hat auch sonst keine „Macken“ – er wurde herrenlos in einer Gartenanlage aufgefunden und kam dann in unser slowakisches Partnertierheim. Dort dachte man eigentlich, dass der liebe Hund sicherlich nur entlaufen ist und wieder abgeholt wird, aber die Zeit verging und auch nach Monaten hat sich kein Besitzer gemeldet. Carlos ist ein sehr lieber, anhänglicher und verschmuster Hund. Er geht für sein Leben gern spazieren und freut sich darauf die Welt zu erkunden. Mit seinen 6 Jahren gehört er noch lang nicht zum alten Eisen, eher zu den abgeklärten Hunden, die keine Flausen mehr im Kopf haben. Carlos hat eine Schulterhöhe von 39 cm und ist somit der ideale Partner für alle Unternehmungen. Wer möchte Carlos wieder ein schönes Zuhause geben und mit ihm durch dick & dünn gehen?

Kamila


RESERVIERT Kamila wurde wie Restmüll im Tierheim entsorgt. Sie war als einzige von einem Wurf Welpen übrig geblieben und da sich kein Interessent mehr für die süße Hündin meldete, wurde sie kurzerhand im Tierheim abgegeben, damit man keine unnötige Arbeit mehr mit dem Hund hat. Sie ist jetzt 5 Monate alt und einfach nur eine total süße, liebe, anhängliche und verschmuste Knutschkugel. Für Kamila suchen wir nun ganz schnell ein neues Zuhause, damit sie nicht im Tierheim aufwachsen muss. Sie ist völlig unkompliziert, sehr gut verträglich mit allen Menschen und Hunden und könnte deshalb sehr gern als Anfänger oder Familienhund gehalten werden. Bitte bedenken Sie, dass Welpen noch erzogen werden müssen, noch nicht stubenrein sind und auch das Alleinbleiben erst lernen müssen. Wer hat ein Körbchen für unsere Knutschkugel frei?

Dessa ***Notfell/Paten gesucht***


Was hat Dessa alles durchmachen müssen in ihrem Hundeleben? Was hat der Mensch diesem Hund angetan? Die schüchterne und zurückhaltende Hündin wurde vor unserem slowakischen Partnertierheim im Feld gefunden. Sofort merkte man, dass die kleine Hündin schlecht gehen konnte und stellte sie beim Tierarzt vor. Offensichtlich wurde die 7 Jahre alte Hündin so sehr in den Brustbereich getreten, dass dort Nerven verletzt wurden, welche diese neurologischen Ausfälle hervorrufen. Gleichzeitig stellte man fest, dass sie nur noch 1 Auge hat, vermutlich hat sie das andere durch Gewalteinwirkungen auf den Kopf verloren. Da man in der Slowakei bei weitem nicht solche Möglichkeiten hat, tierärztlich einem Tier zu helfen, haben wir uns entschlossen Dessa nach Deutschland zu holen. Hier bekommt sie nun 2 x wöchentlich Physiotherapie und Strom, damit die Nerven wieder einen Anreiz haben und sich regenerieren können. Erst Erfolge sich schon sichtbar, jedoch wird der Heilungsprozess noch eine ganze Weile in Anspruch nehmen. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns tierliebe Menschen mit Spenden oder einer Patenschaft unterstützen würden, damit die Behandlung von Dessa auch weiterhin erfolgen kann. Gleichzeitig suchen wir natürlich trotz allem für die liebe Maus ein neues Zuhause, welches ebenerdig sein sollte und nach Möglichkeit in Haus mit Garten, da Dessa sich ganz in Ruhe eingewöhnen muss und derzeit nicht Gassi gehen kann. Dessa hat ein Chance verdient, damit sie wieder ein glücklicher Hund sein kann.

Melba


Melba so heißt die hübsche Terrier Mischlingshündin, ist 6 Jahre alt und hat eine Schulterhöhe von ca. 50 cm. Da sich ihre Halter getrennt hatten und keiner wirklich Zeit für die Hündin hatte, wurde Melba in den letzten Monaten oft herum gereicht. Wir suchen deshalb für diese liebe, sensible Hündin nun ein endgültiges Zuhause bei verantwortungsbewussten Hundehaltern, gern in einen Mehrgenerationenhaushalt. Melba ist eine sehr liebe und verschmuste Hündin, die ein paar Tage benötigt um Vertrauen aufzubauen – ist das Eis geschmolzen, geht Melba für „ihre“ Menschen durch dick und dünn. Sie reagiert bei einigen lauten Geräuschen etwas schreckhaft, deshalb sollten keine Kleinstkinder im Haushalt leben und es nicht zu laut und hektisch zugehen. Entsprechend ihrer Rasse benötigt Melba viel Auslauf und möchte geistig gefördert werden, z.Bsp. durch Longieren. Sie lebte bisher als Einzelhund und wir haben im Tierheim festgestellt, dass sie auch gern alle Aufmerksamkeiten und Streicheleinheiten für sich geniest, also nicht unbedingt einen Zweithund an ihrer Seite braucht. Melba ist stubenrein, aus dem Flegelalter heraus und kann deshalb auch ein paar Stunden allein bleiben, ohne die Wohnung um zu dekorieren. Dauerhaftes Körbchen bei tierlieben Menschen gesucht!

Spike ***Notfall***


Für den armen Spike muss seine Abgabe ins Tierheim wie eine Erlösung gewesen sein, da er bisher ausschließlich im Zwinger gelebt hat und dort so gut wie keine Zuwendung hatte. Bei seiner Ankunft trug er ein viel zu enges Stachelhalsband und wurde mit den Worten übergeben: „Er beißt wenn man ihn tritt und schlägt“. Wieviel Prügel dieser Hund hat einstecken müssen, lässt sich nach solchen Aussagen nur erahnen und wir waren sehr froh, dass Spike nun bei uns in Sicherheit ist. Der ca. 10 Jahre alte Schäferhund/Labrador Mischlingsrüde hat eine Schulterhöhe von ca. 57 cm und sollte wieder in Haus mit Garten vermittelt werden. Bei uns zeigt Spike derzeit trotz seines Alters einen ausgeprägten Bewegungsdrang und freut sich über seine neu gewonnene Freiheit. Er liebt es mit Bällen zu spielen und zu toben, im Tierheim hat er sich bisher auch nicht aggressiv gezeigt, sondern verhält sich völlig normal. Spike merkt man sein Alter überhaupt nicht an, da es noch mobil und fit ist wie ein junger Hund. Wer gibt diesem Hund endlich Liebe und Zuwendung und zeigt Spike nach diesen harten 10 Jahren, wie schön ein Hundeleben eigentlich sein kann? Wir hoffen, es gibt solche tierlieben Menschen, denn Spike hat es mehr als verdient.

Chiya


Chiya ist eine von 65 !!! Chihuahuas und Yorcki´s die bei einer Hundesammlerin lebten. Die Frau war mit der Hundehaltung überfordert und gab schließlich freiwillig 60 Tiere ins Tierheim ab, die verbliebenen Tiere wurden kastriert. Die 60 übergeben Tiere wurden auf verschiedene Tierheime und Vereine aufgeteilt und warten nun auf ein neues Zuhause. Die kleine, nur 22 cm große Hündin ist erst 1,5 Jahre alt und bereits kastriert. Sie ist lieb, anhänglich, verschmust und freut sich über Streicheleinheiten und Zuwendungen. Einige Alltagssituationen muss Chiya noch lernen, da die Hunde das Grundstück der Besitzerin nicht verlassen haben. Da Chiya aber neugierig ist, wird dies sicherlich kein Problem sein. Sie lebt im Tierheim in einer gemischten Hundegruppe und zeigt sich sehr sozial, kann also gern als Zweithund gehalten werden. Größere, verantwortungsbewusste Kinder im neuen Zuhause sind kein Problem, solang die Hündin nicht als Spielzeug angesehen wird.

Dzesi


Die letzten 3 Jahre von Dzesi waren keine schönen Jahre, denn sie lebte an einer kurzen Kette und als Unterstand diente nur eine alte kaputte Hundehütte. Futter und Wasser gab es nur unregelmäßig. Trotz diese Entbehrungen ist Dzesi eine absolut liebe, aufgeschlossene und verschmuste Hündin. Sie freut sich über jede noch so kleine Streicheleinheit und findet jeden Spaziergang klasse.   Die Tierheimmitarbeiter können absolut nichts negatives über die Hündin sagen, deshalb wäre sie auch sehr gut als Anfänger- oder Familienhund geeignet. Die kleine nur ca. 35 cm große Hündin, würde sich auch riesig freuen, wenn sie die Hundeschule besuchen dürfte. Dzesi wäre aber auch als Agilityhund super geeignet. Hier im Tierheim lebt Dzesi in einer gemischten Hundegruppe ohne Probleme mit ihren Artgenossen zusammen und verhält sich sozial. Ob Sie Katzen mag ist nicht bekannt, aber aufgrund ihrer Rasse sollten im neuen Zuhause vielleicht lieber keine Katzen leben, denn ein Terrier ist nun einmal ein Jagdhund. Wer gibt unserer superlieben Dzesi ein schönes Zuhause und zeigt ihr nun endlich, wie schön ein Hundeleben wirklich sein kann?

Lumpi


Lumpi, Privatabgabe, derzeit noch in tierärztlicher Behandlung

Ajka


Ajka sucht eine liebe Familie, die ihr endlich die Chance auf ein normales Leben gibt. Sie ist als Welpe in ein slowakisches Tierheim gekommen und hat dort sage und schreibe 3,5 Jahre zusammen mit ihrer Schwester (Akina) unter den schlimmsten Bedingungen leben müssen. Ajka ist jetzt 4 Jahre alt und hat eine Schulterhöhe von ca. 50 cm. Sie ist absolut lieb zu Mensch und Tier und ist eher der zurückhaltende Typ, benötigt also eine längere Eingewöhnungsphase. In ungewohnten Situationen reagiert sie Anfangs zurückhaltend und etwas scheu, da sie durch ihr bisheriges Leben leider noch nicht viel (außer einen Zwinger) von der Welt gesehen hat. Ajka ist super anhänglich bei ihr vertrauten/bekannten Personen und ist einfach nur lieb und freut sich ihres Lebens. Wir suchen für die Hündin ein Zuhause mit Haus und Garten, wo sie sich in Ruhe eingewöhnen kann. Gern kann ein Zweithund vorhanden sein, an dem sie sich orientieren kann. Eine Wohnungshaltung wäre nicht geeignet, ebenso Kleinkinder, da ihr diese Angst machen. Wer gibt Ajka endlich die Chance auf ein schönes, normales Hundeleben?

Balthasar


Anfang Februar wurden in Erlau 3 ca. 8 Monate alte Hauskatzen in einem Schuppen gefunden. Balthasar ist einer von ihnen und sucht nun ein Zuhause bei sehr einfühlsamen und geduldigen Katzenfreunden. Die drei Katzen sind alle noch sehr zurückhaltend und müssen erst noch lernen, dass menschlicher Kontakt sehr schön sein kann. Hier im Tierheim wird jetzt täglich mit kleinen Streicheleinheiten versucht die Verunsicherung abzubauen und es wird jeden Tag besser. Gesucht wird ein Zuhause bei Katzenfreunden, die Zeit und Geduld für die Eingewöhnung mitbringen und nicht gleich eine Schmusekatze der ersten Stunde erwarten. Oftmals gewöhnen sich die Tiere in einem sicheren festen Umfeld sehr schnell an ihre Menschen, da in eigenen Zuhause kein Tierheimstreß herrscht. Da diese Tiere Freigang kennen, wäre also eine Haltung mit Freigang kein Problem. Wer hilft Balthasar bei der Eingewöhnung und gibt ihm viel Zeit und Liebe? Tierheim Röhrsdorf 03722/5927040

Taiga ***SOS Notfell***


Die erst 1,5 Jahre alte Schäferhündin Taiga hofft auf ein Wunder, denn sie sucht ganz einfühlsame Menschen, da sie am Anfang sehr ängstlich ist. Was Taiga erlebt hat wissen wir nicht, jedoch lässt ihr Verhalten auf eine sehr schlechte Haltung mit Gewalteinwirkung schließen. Sie kommt ursprünglich aus der Slowakei und wurde dort vor unserem Partnertierheim angebunden. Die ersten Tage hier in der Tierherberge mit Taiga waren schwierig, da sie sich sofort vor Angst in eine Ecke geduckt hat. Jetzt kommt sie schon neugierig zu unseren Pflegern, auch wenn sie erst schaut, ob etwas passiert. Wir haben festgestellt, dass Taiga besonders Männern gegenüber sehr skeptisch ist und dort erst über einen längeren Zeitraum Vertrauen aufbauen muss. Die ca. 60 cm große Schäferhündin verträgt sich gut mit anderen Hunden, wobei ihr kleinere Hunde besser gefallen als Große, bei uns lebt sie in einer gemischten Hundegruppe. Wir suchen für diese sehr zurückhaltende Hündin hundeerfahrende Menschen mit viel Geduld und ohne kleine Kinder. Da Taiga an alle Alltagssituationen erst herangeführt werden muss, ist Haus mit Garten Bedingung, denn sie muss sich erst ganz in Ruhe an „ihre Menschen“ binden können, bevor sie Gassi gehen und die Umgebung erkunden kann. Ein sicher eingezäunter Garten ist deshalb unerlässlich, schön wäre auch, wenn ein sicherer Zweithund vorhanden wäre, dies ist aber keine Bedingung. Wo sind hundeerfahrene Menschen, mit einem großen Herz? Taiga möchte endlich in ihrem jungen Hundeleben ein eigenes Zuhause haben, wo sie geliebt wird.

Darius


Rasse schützt nicht vor dem Tierheim, auch Darius musste diese bittere Erfahrung machen. Der reinrassige, 6 Jahre alte Riesenschnauzer ist ein Scheidungswaise und sitzt deshalb im Tierheim. Herrchen wollte den Hund nicht behalten und Frauchen wohnt nun in einer Stadtwohnung und damit kommt Darius nicht klar. Er sucht ein Zuhause in Haus mit Grundstück, wo er sich auch mal frei bewegen kann und nicht nur an der Leine gehen muss, dass kann er leider überhaupt nicht. Da er bisher sehr ländlich gelebt hat, wurde er nie groß Gassi geführt und verhält sich auch so. Hier im Tierheim wird jetzt schon fleißig geübt und Darius ist sehr gut mit Leckerlies bestechlich, es zeigen sich erst Fortschritte. Er ist sehr kinderlieb, da er mit 3 Kindern aufgewachsen ist und auch zu Artgenossen verhält er sich sehr tolerant, im Gegenteil er geht dort dem Streit aus dem Weg. Da er in seinem bisherigen Leben selten allein war, muss auch das Alleinbleiben noch geübt werden. Wer gibt diesem wunderschönen Riesenschnauzer eine Chance und arbeitet mit ihm? Gesucht werden hundeerfahrene Menschen mit Haus und Garten, die Darius wieder glücklich machen.

**Notfall** Waldi


Für Waldi hoffen wir auf ganz besondere Menschen, denn dieser arme Hund wurde sein ganzes Leben nur herumgereicht. Sein letztes Frauchen ist leider verstorben und keiner der Familienangehörigen, konnte oder wollte den Hund weiter versorgen. Mit seinen 7 Jahren scheint Waldi schon sehr viel erlebt zu haben, denn er ist Menschen gegenüber anfangs sehr skeptisch. Er ist ein kleiner Dackel/Terrier Mischling und hat typisch für die Rassen seinen eigenen Kopf. Für Waldi wäre ein Ein- oder Zweipersonenhaushalt ideal, denn er bindet sich nur an wenige Personen, offensichtlich ist er immer wieder enttäuscht wurden. Hundeerfahrung ist nötigt, damit man mit Waldi klar kommunizieren kann. Kinder sollten im neuen Zuhause nicht vorhanden sein, da Waldi diese nicht kennt und als Bedrohung ansieht. Wir hoffen, dass wir für diesen Hund ganz tierliebe Menschen finden, die Waldi trotz seiner „Macken“ lieben und zu einem letzten schönen Zuhause verhelfen. Waldi soll nicht einsam im Tierheim sterben, auch er hat ein Recht auf einen würdigen Lebensabend. Gern beteiligt sich der Tierschutzverein in Absprache an den Kosten für einen Hundetrainer, da Waldi dort sehr gut mitarbeitet (im Tierheim üben wir schon).